Der Drei-Franken-Stein befindet sich im Naturpark Steigerwald und steht an dem Punkt, an dem die fränkischen Regierungsbezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken aneinanderstoßen. Der Drei-Franken-Stein befindet sich nordwestlich von Freihaslach (Mittelfranken), südwestlich von Heuchelheim (Oberfranken) und östlich von Sixtenberg (Unterfranken). Während der Gebietsreform im Jahr 1972 wurden Gemeinden und Landkreisen neu zugeordnet. In diesem Zusammenhang verschob sich auch der Grenzpunkt. Heute sind sowohl der ehemalige als auch der neue Grenzpunkt durch Steine -den alten und neuen Drei-Franken-Stein- markiert. Die beiden Drei-Franken-Steine sind ca. 7 km Luftlinie voneinander entfernt. Die GPS-Koordinaten des alten Drei-Franken-Steins lauten: 49° 47′ 32″ N, 10° 28′ 1″ O49.7923310.46703. Im Juni 2013 wurde am neuen Drei-Franken-Stein ein sogenannter Geodätischer Referenzpunkt errichtet. Dieser Referenzpunkt ermöglicht es, die Genauigkeit handelsüblicher GPS-Empfänger zu überprüfen und seine Position exakt zu bestimmen. Die Koordinaten des Referenzpunktes wurden von der Bayerischen Vermessungsverwaltung höchstgenau ermittelt. Sie sind zusammen mit der Höhe über Normal-Null (N.N.) auf einer Platte dargestellt. Der Drei-Franken-Stein verbindet darüber hinaus Weinfranken mit Bierfranken. Während der westliche Teil Frankens v.a. für seine qualitativ hochwertigen Weine bekannt ist, steht der östliche Teil Frankens für die Region mit der höchsten Brauereidichte der Welt. Häckerbrotzeit mit einem erdigen Silvaner oder fränkisches Schäufela mit Kellerbier. In den Gasthäusern um den Drei-Franken-Stein spiegelt sich die ganze kulinarische Vielfalt Frankens wider. Lage des Drei-Franken-Steins

Größere Kartenansicht
DreiFrankenStein - Ortsschild Generator
Alter Drei-Franken-Stein Alter Drei-Franken-Stein Geodätischer Referenzpunkt am Drei-Franken-Stein